1.3 Gefühle entscheiden über unsere Wahrnehmung

Wie wir die Welt erleben, hängt maßgeblich davon ab, wie wir uns fühlen.

Gefühle spielen in unserem Leben eine wichtige Rolle. Aber wie entstehen Gefühle und welchen Einfluss haben Sie auf unsere Wahrnehmung?

Das, was wir bewusst wahrnehmen, ist oft nicht nur auf einen Sinn wie z.B. das Auge oder die Ohren begrenzt. Vielmehr ist es meist so, dass das, was wir bewusst wahrnehmen, eine Mischung von verschiedenen Sinneseindrücken ist. In der Wissenschaft spricht man hierbei von dem so genannten „Bindungsproblem“. Dabei geht es um die Frage, wie unser Gehirn unterschiedliche Sinneseindrücke zu einer einheitlichen Wahrnehmung zusammenfasst.

Inhalte

  • Was sind Gefühle und wie entstehen sie?
  • Wer oder was ist „Ich“?
  • Warum können wir nicht objektiv sein?
  • Was ist selektive Wahrnehmung?
  • Wie entsteht bewusste Wahrnehmung?
  • Ist Raumwahrnehmung angeboren oder gelernt?
  • Ist das, was wir sehen, wirklich das, was es ist?
  • Kann uns auch der Tastsinn täuschen?
  • Ist die Zeitwahrnehmung für alle Menschen gleich?

Als Mitglied in unserem Seminarhaus haben Sie Zugriff auf eine Online-Datenbank mit den Kurs-Inhalten in Text-, Audio- und Video-Form.