Unsere »Special Acts« rocken

... und finden vierteljährlich halbtags in unserem Seminarhaus statt. Mitglieder und auch Nichtmitglieder haben die Möglichkeit, bei ausgewählten Vorträgen von externen, befreundeten Trainern, Coaches und Rednern spannenden, praxisnahen und exklusiven Input von Fachkundigen zu erhalten.



Eine Reise durch die Sucht

Deniz Vorhoff und Christian Hütt stellen Ihnen an diesem Nachmittag ein sowohl informatives als auch praxisnahes Programm vor.

Es geht um Süchte im Allgemeinen und speziell um die Bulimie (Ess-Brech-Sucht).

Anhand Ihrer eigenen Wahrnehmungskanäle werden Sie an diesem Nachmittag aktiv auf eine Reise durch die Welt der Süchte geführt. Mehr wird momentan nicht verraten.

Inhaltlich und kurzweilig werden die verschiedenen Stadien einer Suchtentstehung beschrieben. Dabei auch wie es sich mit einer Sucht lebt, und wie es gelingen kann eine Sucht/Abhängigkeit erfolgreich und nachhaltig zum Erliegen zu bringen.


Gemeinsam und aktiv veranschaulichen die beiden Referenten und Coaches wie schnell und leicht es ist eine Abhängigkeit zu entwickeln. Aber auch, welcher konkreter Herausforderungen es bedarf, sich ehrlich mit seinen inneren Dämonen auseinanderzusetzen um den steinigen Weg aus der Sucht heraus dann auch zu meistern. Mit allen Facetten und Schattenseiten.

Die beiden sind echte Persönlichkeiten, die anderen wirklichen Mut machen sich selbst aus dem zerstörerischen Sog der Sucht zu befreien, um wieder ein selbstbestimmtes und selbstverantwortliches Leben leben zu können!

Seien Sie neugierig auf dieser Reise! Wir freuen uns auf Euch! 

Unkostenbeitrag incl. alkoholfreier Getränke 25,00 €. Die Plätze sind begrenzt, um eine vorige Anmeldung über unser Kontaktformular wird gebeten.

deniz vorhoff
christiam hütt

19.10.2019 Deniz Vorhoff & Christian Hütt

Deniz Vorhoff ist Jahrgang 1982 und seit längerer Zeit im Bereich der Suchtprävention aktiv an verschiedenen Schulen in NRW tätig. Mit ihrer eigenen Geschichte und ihrer offenen, klaren und herzlichen Art gelingt es ihr regelmäßig sehr gut junge Menschen für das heikle Thema der Essstörungen zu sensibilisieren.

Christian Hütt ist Jahrgang 1971, Heilpraktiker für Psychotherapie und unter anderem Suchttherapeut mit eigener Praxis in Essen. www.business-cor.de


Gegen den Strom

Warum es sich als Frau lohnen kann der Antityp zu sein!

Der deutsch-schweizerische Schriftsteller Hermann Hesse sagte einst "Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen" und der englische Komponist Benjamin Britten betonte "Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück".


Kombiniert man diese beiden Aussagen (und die dort aufgeführten Tätigkeiten) noch mit der im Duden vermerkten Beschreibung des (warum auch immer) maskulinen Substantives "Antityp", die da lautet: "als jemand, der von seiner Persönlichkeit, seinem Auftreten, seinem Aussehen her den allgemein üblichen Vorstellungen von einem bestimmten Typ (Definition "Typ" laut Duden: "durch bestimmte charakteristische Merkmale gekennzeichnete Kategorie oder Art von Dingen oder Personen") in keiner Weise entspricht" - dann könnten Sie ein Bild von mir haben ... oder auch nicht!

Als Bärbel Römer und Rainer Biesinger mich gefragt haben, ob ich mir vorstellen könnte als Special Act ins Seminarhaus zu kommen, war ich erst einmal verwundert, überrascht, neugierig, interessiert, fasziniert, 10 Sek eingeschüchtert, begeistert und sofort dabei. Erst danach starteten meine Überlegungen was ich eigentlich Sinnvolles zu dieser außergewöhnlichen Vortragsreihe beitragen kann.

Und so würde ich mich freuen, wenn Sie sich mit mir auf eine ungewöhnliche Reise begeben, in der wir über das Erlangen von Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und innerer Stärke reden. Warum in unserem privaten und beruflichen Umfeld das W-E-I-B* einzelner Menschen dieses Erlangen nicht gerade einfach gestaltet. Und wie man trotz allem dennoch seinen persönlichen, durchaus resilienten, und vor allem selbstbestimmten Lebensweg finden kann.

(*Werte-Erwartungen-Interessen-Bedürfnisse)

Ein Special Act der ganz besonderen Art, der sich keinesfalls nur an Frauen richtet!

Termine

  • 23.11.2019 (13:00 – 17:00 Uhr)

23.11.2019 Sabine Hinzmann – Gegen den Strom – Warum es sich als Frau lohnen kann der Antityp zu sein!

Weitere Informationen zu Sabine Hinzmann finden Sie unter www.frankfurter-profi.com

Vergangene Special Acts

I do it Magway

Raus aus dem Loch – Rein ins Leben

Erst nachdem ich grandios gescheitert war, mein Leben als Bruchstücke vor mir lag, erkannte ich die Chance auf ein freies, selbstbestimmtes und glückliches Leben. Viel zu lange war ich in meiner Komfortzone gefangen, wiegte mich in scheinbarer Sicherheit und ließ mein Leben weitgehend von anderen bestimmen. Der Supergau war die Chance und der Schlüssel zu meinem heutigen Leben. Glücklich, frei und selbstverantwortlich.


Das Schicksal hat mir klar und unbarmherzig meinen Weg aufgezeigt und ich habe ihn – wenn auch anfangs widerwillig – angenommen. Mein Magway war geboren. Damit auch der Wunsch, andere Menschen auf ihrem ganz individuellen Weg zu begleiten. Ihnen Klarheit über ihren eigenen Weg zu verschaffen, Mut zu geben, ihn zu gehen und die Leidenschaft, ihn mit allen Sinnen zu leben. Dazu gehört auch, sich auf Veränderungen einzulassen, sie als Chance zu verstehen und endlich den Hintern hochzubekommen. Ich lade sie ein, zu einer Standortbestimmung und Lebensanalyse der besonderen Art und verspreche Ihnen, danach wird vieles nicht mehr so sein, wie zuvor. Denn ich bin nicht bequem, sondern klar, direkt und unkonventionell. Bereit, Ihren Lebensweg zu finden? Dann stehe ich als Wegbegleiter gerne bereit.

Inhalte

  • That‘s life – Die Vielfalt der Lebenswege
  • Funktionierst Du noch oder lebst du schon?
  • Wünsche – Träume und Augenleuchten
  • Sichtwechsel – Neue Wege ausprobieren
  • Schalt Dein Navi ein - Ohne Ziel kein Weg
  • Krise als Chance
  • So leb Dein Leben – Maßnahmen to go

07.09.2019 Margarita von Mayen – Magway – I do it Magway

Wollen Sie das Beste aus sich und Ihren Potentialen machen?
Gerne stehe ich bereit, um gemeinsam mit Ihnen Ihre Ziele zu erkennen und umzusetzen. Ihre Stärken zu stärken und eventuelle Hindernisse und Blockaden auf Ihrem Weg nach vorne zu überwinden. Ich gebe Ihnen Kreativität für Ihren Weg, Mut ihn zu gehen und neue Ideen, um Lösungen zu entwickeln.

Mehr zu Margarita von Mayen unter www.magway.de


„Männer, Augen auf und los!“

Jeder Mann kennt das. Wir fühlen uns eingerädert in den Alltag. Beruf, Familie und allerlei Verpflichtungen zerren tagtäglich an uns. Nachts kommen wir nicht ausreichend zur Ruhe und tanken nicht genug Kraft für den Tag. Wir finden keine Zeit für uns oder glauben dies zumindest. Wir müssen stark sein, verdienen das Geld und stehen tagtäglich „unseren Mann“. Wir sind auf Wachstumserfolg programmiert. Wir sind Macher. Was kann daran falsch sein?

Nichts. Aber gleichzeitig gehören Männer zu dem Teil der Bevölkerung, der schwer Zugang zu Gesundheit, Wohlbefinden, Balance und Entspannung hat. Stell Dir einen Werkzeugkasten mit Werkzeugen vor, deren Möglichkeiten Du bisher nicht beachtet hast – das Gehirn und der Körper.

Für den Körper gibt es Fitness-Studios. Gibt es etwas Ähnliches fürs Gehirn? Und vielleicht etwas, das beides miteinander verbindet und ganzheitlich eingesetzt werden kann? Wie funktioniert das tatsächlich, ohne dass wir daran glauben?

Du kannst es in diesem workshop kennenlernen. Und da wir Männer „Selbermacher“ sind, bekommst Du nicht nur die Gelegenheit etwas praktisch auszuprobieren, sondern zum Schluss des workshops ein kostenloses 21-Tage-Programm, in dem Du das, was Dir gefallen hat, selbst praktizieren kannst.

Was ich Dir versprechen kann: es wird ein Abenteuer. Packe mit mir zusammen Deinen persönlichen Werkzeugkoffer und freue Dich auf die Möglichkeiten, die sich nach dem workshop für Dich auftun können.

www.bösebeck.de/1000mannlive-workshop/

 

 

Stefan Bösebeck, 50, Berater und Persönlichkeitstrainer praktiziert seit Ende der 80er Jahre fernöstliche Bewegungskunst. An der Sporthochschule Köln hat er die Ausbildung zum Qigong-Lehrer erfolgreich abgeschlossen und in der Erwachsenenbildung vielen Menschen diese spezielle Bewegungsform zur Unterstützung des Wohlbefindens vermittelt.

Einem ausgewählten Kreis vermittelt er sein Wissen zu körperlicher und mentaler Fitness und Business und ist Initiator des Projektes #1000Mann, in dem er Männern Alternativen zu einer positiveren Lebensweise aufzeigt. „Erfolg ist immer das Resultat aus Gesundheit, Beziehungen und Romantik, Geschäft und Finanzen, Persönlichkeitsentwicklung, Freude. Gerade Männer suchen nach Wegen zu einem Ausgleich, zu Balance, ohne ihre Identität aufzugeben. Ziel des Programms ist es, Männern Werkzeuge an die Hand zu geben, die sie selbst einsetzen können, um ein besseres Leben in Ausgeglichenheit zu führen.“


Mehr erfahren Sie unter:

www.bösebeck.de/1000mannlive-workshop


Am 17.11.2018 von 13:00 – 17:00 Uhr findet der Suchtsamstag im Seminarhaus statt.
Unkostenbeitrag incl. alkoholfreier Getränke 25,00 €

Was es damit auf sich hat? Das erklären wir Ihnen.

Das Prinzip ist immer das gleiche: Ein Mensch verliert die Kontrolle über etwas, das ihn zerstört. Wir haben uns auf die Fahne geschrieben, Menschen mit den Gefahren und Folgen der Sucht zu konfrontieren und für den leichtfertigen Umgang mit Suchmitteln jeder Art zu sensibilisieren.

An diesem Tag lernen Teilnehmer:

  • wie sehr das Klischee des Alkoholabhängigen/Drogensüchtigen die Realität verfehlt
  • warum Menschen sich für ihre Sucht nicht schämen oder verstecken müssen
  • wie sie anderen Abhängigen in ihrer Umgebung ihre Schulter leihen
  • wie Menschen erklären können, dass sie am Boden liegen – und dann wieder aufstehen
  • wie man das eigene (innere) Chaos entwurzelt und sich seinen Ängsten stellt
  • wie Menschen ihren Lebensweg souveräner, eigenverantwortlicher und stärker gehen

Bernd Goebel ist Jahrgang 1965, verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder, wohnhaft in Attendorn/Sauerland, Kaufmännischer Angestellter, seit 2005 trockener Alkoholiker, lebt seit 2014 mit der Diagnose Knochenmarkkrebs. Bernd ist seit über 10 Jahren in der Alkoholprävention tätig und mit über 120 Vorträgen an Schulen, Firmen und Institutionen ein wahrer regionaler Alltagsheld. Er ist Autor des Buches „Unheimlich-heimlich … habe ich getrunken“, welches im Blaukreuz-Verlag Lüdenscheid erschienen ist. Mehr Info zu Bernd: www.goebel-bernd.de 

Rainer Biesinger, Baujahr 1966 weiß, wovon er spricht, wenn es um die Themen radikale Persönlichkeits-Veränderung, konsequente Selbst-Ermächtigung und aktive Selbst-Bestimmung geht. „Die ersten dreißig Jahre meines Lebens habe ich auf den Müll geschmissen und erlebt, wie es ist, langsam von einer Sucht verschrottet zu werden; wenn ich da rausgekommen bin, dann kannst „DU“ es auch“, so Rainer Biesinger. www.Heavy-Metal-Coach.de & www.Rainer-Biesinger.de 

Bernd & Rainer sind beides aktive Mitglieder der Christiane F-Foundation www.f-foundation.org 

Am 30.06.2018 dürfen wir im Rahmen unserer aktuellen Trainerausbildung Dr. Björn Migge in unserem Seminarhaus begrüßen – für uns ein ganz besonderes Highlight. Er wird mit den Teilnehmern der Ausbildung einen dialogischen Workshop veranstalten zum Thema: Wie die subjektive Weltwahrnehmung unser Leben gestaltet.

PS: Für diesen Workshop sind noch 10 Plätze frei. Nehmen Sie bei Interesse einfach Kontakt mit uns auf.



Dr. Migge ist verheiratet und Vater zweier Töchter. Er ist Autor zahlreicher Standardlehrbücher bei Beltz zu Coaching und Hypnose sowie von umfangreichen Fern- und Hochschulkursen (blended learning).

Über sich selbst sagt er: Seit 1993 habe ich viele hundert Stunden Fortbildungen in Coaching, NLP, Akupunktur, Tauchmedizin, Notfallmedizin, Hypnotherapie (MEG und Akademie für ärztliche Weiterbildung), psychosomatischer Grundversorgung, Systemarbeit, Psychodrama u. systemischen Aufstellungen, Psychosomatik u. v. a. besucht und mich seit 2004 hauptberuflich auf das Coaching (sowie im geringen Umfang auf Psychotherapie bzw. Hypnose-Therapie) und die achtsame Begleitung spezialisiert – von Privat- und Führungspersonen, sowie von Familien, Teams und Organisationen. Ich sehe Menschen als vielschichtige Wesen, deren „Bereiche“ im Körperlichen, Spirituellen, Psychischen, Sozialen, ... nicht getrennt sind. In meiner Arbeit verbinde ich Erfahrungen und Wissen aus meiner ärztlichen und psychotherapeutischen Vergangenheit, Elemente der praktischen Philosophie, die mir für mein Wirken als Fundament dienen, und Erfahrungen aus meiner Beratungs-Arbeit mit unterschiedlichsten Einzelpersonen sowie aus Organisationen, wie Verwaltungen, Handel oder Industrie.


Seine gelebten Prinzipien sind: Optimismus, Weltoffenheit, Empathie, Mut, Freiheit, Lösungsorientierung, Demut, Werte- und Sinnentfaltung.

Mehr erfahren Sie unter:

www.doktor-migge.de & www.drmigge.de

Wenn das der Service ist, will ich mein Problem zurück

Service wird wieder zur Herzenssache

Jeder erbringt in irgendeiner Form einen Service für jemanden. Aber in Deutschland spüren wir noch sehr wenig davon - leider! Service ist eine Einstellung und diese kann und muss gefördert werden.


Ihr Weg zu »echtem« Service

  • Welche Motivation brauchen Mitarbeiter, damit sie voller Service-Tatendrang bei der Sache sind? 
  • Was brauchen Kollegen, um engagiert einen tollen Job zu machen? 
  • Was kann wo optimiert werden, damit das Ganze auch am Ende zum Kunden hin ideal zusammenspielt? 
  • Was sind eigentlich die Service-Bedürfnisse Ihrer Kunden? 
  • Wie können Sie im hartumkämpften Markt mit Service-Ideen trumpfen?

Mit diesen Fragen setzen wir im Workshop an. Denn: Je besser Sie sind, desto besser wird Ihr Kunde. So einfach ist das. Alle sagen, wie wichtig guter Service ist. Jeder redet davon, überall kann man es lesen. Doch meistens ist das nur heiße Luft – und die Servicewüste perfekt. Der Kunde allerdings ist wieder weg. Gehen Sie einfach einen Schritt weiter in der Service-Welt. Ich zeige Ihnen, wie.

Inhalte

  • Was ist wirklich Service
  • Die 14 Todsünden des Service
  • Service intern und extern leicht erbringen
  • Service Innovationsmodelle

Termine

  • 08.06.2019 (13:00 – 17:00 Uhr)

08.06.2019 Michael Thissen – Wenn das der Service ist, will ich mein Problem zurück

Bei allem, was ich anpacke, bin ich der Andersdenker – ob als Service Guide oder Geschäftsführer der Greensocks Consulting GmbH. Damit Sie Ihre Ziele definieren und erreichen, bin ich nicht nur Ihr strategischer Berater, sondern der Guide, der Sie anleitet und auch begleitet.

Mehr zu Michael Thissen unter www.michaelthissen.de


Yoga, Zen und Business

Wie Sie das tägliche Leben meistern und dabei ihre innere Mitte behalten.

Der Yogaboom und die modernen Trends wie „Erfolg durch Achtsamkeit“ sprechen von der großen Sehnsucht in uns allen: Endlich die Sinngebung des Lebens mit dem praktischen Erfolg im Leben verknüpfen. Geht das überhaupt? Wie kann man im aktiven Berufsleben stehen und gleichzeitig ein sinnorientiertes, nach Glück strebendes, authentisches Leben führen? Was nützen die aktuellen Trends rund um Achtsamkeit, wenn man seine Miete bezahlen muss?


Die landläufige Meinung sieht den Westen als materiell und auf das Außen bezogen, den Osten dagegen als spirituell und auf das Innere bezogen. Bei näherer Betrachtung sind diese Gegensätze nur oberflächlich. Es gibt in der Business-Welt eine reiche Tradition von seriösen Erfolgslehrern, deren Kernaussagen nicht weit von dem wegliegen, was wir als „Weisheit des Ostens“ bezeichnen. Umgekehrt sind viele östliche Heilslehren inzwischen materiell ausgerichtet und kämpfen mit Problemen, die eine gesunde Erfolgsorientierung schon lange überwunden hat. An diesem Nachmittag schauen wir uns diese Polarität näher an und suchen Antworten auf die Widersprüche. Den Schlüssel dazu liefert die persönliche Erfahrung.

Inhalte

Zunächst erhalten Sie einen Vortrag, der den Gegensatz von Ost (spirituell) und West (materiell) an Beispielen anschaulich macht und das für Sie Nützliche und Bodenständige beider Sichten aufzeigt. Sie hinterfragen dabei manche Praktiken der „Weisheit des Ostens“ und relativeren die pauschale Kritik am westlichen Erfolgsdenken, die in manchen Kreisen geradezu als schick gilt. So wird ein größeres Ganzes erkennbar. Im zweiten Teil wechseln wir die Perspektive und führen einige Körperübungen und eine kleine Achtsamkeitspraxis durch. So probieren Sie Grundelemente der östlichen Weisheit unmittelbar aus und können einen Teil davon als „Meditation für die Westentasche“ direkt mitnehmen. Anschließend üben Sie ein Kernelement der westlichen Erfolgstrainings, wie es in vielen Variationen immer wieder gelehrt wird. Diesen Baustein für Ihren Lebenserfolg können Sie im Alltag ebenfalls unmittelbar anwenden. Wie man diese beiden scheinbar gegensätzlichen Praxisübungen zu einem stimmigen Ganzen zusammenfügt, erarbeiten wir gemeinsam in Workshopform. Darauf wird es individuelle, persönliche Antworten geben. Wir dürfen auf die Diskussion gespannt sein.

Termine

  • 30.03.2019 (13:00 – 17:00 Uhr)

30.03.2019 Paul Königer – Yoga, Zen und Business

Besser im Beruf werden und das eigene Leben leben. Der gleiche Mensch bleiben im Konferenzraum, auf der Chefetage und im Privatleben. Potenziale ausschöpfen und Grenzen erweitern. Paul Königer hilft Ihnen dabei.

Mehr zu Paul Königer unter www.paul-koeniger.de


Kraftquelle Versöhnung

Ideen für mehr Lebensfreude und Erfolg

Die Zeit, in der wir leben, scheint aus mehreren Elementen zu bestehen, einem Dreiklang aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Unser gegenwärtiges Lebensgefühl, unsere Lebensfreude wird sowohl von unseren Erfahrungen der Vergangenheit als auch von unseren Erwartungen an die Zukunft mitbestimmt. Anders formuliert: Lebensfreude in der Gegenwart kann nur entstehen, wenn wir Frieden mit unserer Vergangenheit geschlossen haben und einen Lebenssinn sowie Lebensziele für die Zukunft sehen. Erst dann entsteht Kraft, Freude und Entschiedenheit im Hier und Jetzt – in unserer Gegenwart.


Durch den Weg der Versöhnung mit 5 konkreten Schritten können wir vergangene, schmerzhafte Erfahrungen und Erlebnisse innerlich heilen und in inneren Frieden und somit in neue Kraft wandeln. Aus alten „Kraftfressern“ werden neue „Kraftquellen“ und somit entsteht neue Lebensfreude. Eine weitere zentrale Kraftquelle unseres Lebens ist der Sinn. Wenn wir wissen, warum und wofür wir etwas tun, dann schenkt uns dies die nötige Energie, um es auch umzusetzen.

Dieser ganzheitliche Ansatz, der Vergangenheit, Zukunft und Gegenwart in Einklang bringt, macht uns zum Kapitän unseres Lebens. Der Weg der Versöhnung ist ein Plädoyer für eine selbstbestimmte Lebensgestaltung und ein gestärktes Selbst-Bewusst-Sein!

Bei dieser Vortrags- und Diskussionsveranstaltung lädt Walter Kohl uns zu neuen Denkansätzen und Umgangsformen mit uns selbst und anderen ein. Dabei sieht er sich als Anreger, als Inspirator, als jemand, der seine Erfahrungen und Gedanken mit anderen Menschen teilen möchte. Er macht Mut, regt zum Nachdenken an und wenn nötig provoziert er auch ein wenig.

Inhalte

  • Nutzen Sie Ihre persönliche Freiheit, um neue, eigene Antworten auf Ihre Lebensfragen zu finden.
  • Nutzen Sie Ihre Vergangenheit als Kraftquelle.
  • Nutzen Sie die Kraft der Versöhnung und des Sinns.
  • Gestalten Sie Ihr Leben selbst, anstatt gelebt zu werden.
  • Und trauen Sie sich Veränderungen zu.

Termine

  • 13.10.2018 (13:00 – 17:00 Uhr)

13.10.2018 Walter Kohl – „Kraftquelle Versöhnung“

»Wir alle sind Suchende. Wenn wir unsere Erfahrungen teilen, erhalten wir neue Antworten, die zu mehr Lebensfreude führen. Wenn wir unser Leben aktiv in die Hand nehmen, mit innerer Freiheit und in Verantwortung, dann werden wir weniger gelebt und mehr leben können.»

Mehr zu Walter Kohl unter www.walterkohl.de


Männer – das starke Geschlecht?!

Ein-Blick(e) hinter die Kulissen

Männer sind stark, wissen immer eine Lösung und haben ihre Emotionen im Griff. Kurz um: Sie sind einfach das perfekte Geschlecht! Doch ist das wirklich so?

Spätestens seitdem der Männerschnupfen populär geworden ist, wissen wir, dass auch Männer leiden – nur auf eine andere Art und Weise. Während es für Frauen ganz normal ist, sich über ihre Gefühle auszutauschen, stellen sich bei Männern meist die Nackenhaare auf, wenn ihre Partnerin „damit ankommt“.

Wie selbstverständlich identifizieren sich die meisten Männer mit ihrem Beruf. Glücklich macht sie das allerdings oftmals nicht. Woran liegt das? Was geht im Inneren der Männer vor? Immerhin ist die Suizidrate bei Männern dreimal so hoch wie bei Frauen. Sind Männer hierbei einfach nur konsequenter in der Umsetzung?

Unsere Gesellschaft und besonders unsere Kinder brauchen reife, erwachsene Frauen und Männer. Doch wo und wie lernt Mann, wie Mann sein „geht“? Diesen und weiteren Thesen, Fragen und Mythen geht Tobias Niewöhner auf den Grund. Seien Sie gespannt auf einen interaktiven Nachmittag rund um das Thema Mann werden & Mann sein.

Eine Veranstaltung nicht nur für Männer, sondern auch für Frauen. So wünschen sich doch beide Geschlechter endlich ihr Gegenüber zu verstehen.

Inhalte

  • Hintergründe zu „männlichem“ Verhalten
  • Ideen zu einem anderen Mann-Sein
  • Wege aus der Identitätsfalle
  • Impulse für mehr Verständnis und Verbindung
  • Interaktiver Austausch zu Themen, die Mann und Frau bewegen

Termine

  • 28.07.2018 (13:00 – 17:00 Uhr)

28.07.2018 Tobias Niewöhner – „Männer – das starke Geschlecht?!“

Tobias Niewöhner ist Impulsgeber, Begleiter und Entdecker sowie Gründer von Abenteuer. Mann. Sein. Er begleitet Männer auf ihrem individuellen Weg für ein Leben nah an der eigenen Wahrheit.

Mehr zu Tobias Niewöhner unter www.tobiasniewoehner.com und www.abenteuermannsein.de.

Effektives Konflikt- und Gewaltmanagement

Umgang mit Aggression, Konflikt & Gewalt in Job und Privatleben

„Ich mache dich fertig, du Bastard“ - oder: „Jeder Konflikt ist ein Geschenk.“ Reflektion der persönlichen Einstellung zu der Frage: „Erlebe ich Aggression als Bedrohung oder als gewinnbringende Herausforderung?“

Im Mittelpunkt dieses Trainings geht es zum einen um das Kennenlernen und Ausprobieren von konkreten Verhaltensmöglichkeiten in Konflikt-, Bedrohungs- und Gewaltsituationen, zum anderen um den Aufbau von reflektierten Positionen zur offensiven, möglichst gewaltlosen Auseinandersetzung mit aggressiven oder/und gewaltbereiten Menschen.

Wie fühle ich mich als "Täter", wie als "Opfer" und warum? Was ist faszinierend daran, Macht auszuüben, was gefährlich? Wir arbeiten sehr praktisch und mit viel Spaß und Bewegung. Das Training beinhaltet Konfliktlösungsstrategien, es soll zu den Rollen: Täter, Zeuge und Zuschauer ein Situationsbewusstsein schaffen, Elemente aus der Erlebnispädagogik, der Theaterpädagogik, sowie der Gruppenpädagogik werden eingesetzt. Zusammen mit Aspekten des konfrontativen Stils (KonSt®) bilden sie eine Einheit, welche die vielen Facetten der TeilnehmerInnen anspricht.

„Wir sind nicht hilflos, wir müssen nur vermeiden, zum Opfer zu werden.“ - „Wenige Sekunden entscheiden darüber, ob die Situation eskaliert.“ - „Wir müssen mit unserer Angst umgehen können, Hemmungen ablegen und wissen, was zu tun ist."


Inhalte

  • Ursachen & Erklärungsansätze von Gewalttätigkeit.
  • Körpersprache und nonverbale Kommunikation.
  • Wahrnehmungsübungen (Eigen- und Fremdwahrnehmung).
  • Signale von Eskalationsansätzen frühzeitig erkennen und effektiv bearbeiten.
  • Eigene Grenzen erkennen, benennen und verteidigen.
  • Klarer, reflektierter Standpunkt.
  • Reflexion eigener Verhaltensmuster.
  • Möglichkeiten der Kanalisierung von Aggressionen.
  • Umgang mit Macht und Ohnmacht.
  • Verstehen können, ohne einverstanden sein zu müssen.
  • Klarheit, Respekt und Wertschätzung.

Termine

  • 17.02.2018 (13:00 – 17:00 Uhr)

 

 


17.02.2018 Ulrich Krämer – „Krämer-Trainings“

www.kraemer-trainings.de

 

Bis hierhin und jetzt weiter

Initiative ergreifen und Widerstände überwinden

„Jetzt sind Sie unkündbar.“ Das waren die Worte meines Vorgesetzten, als er mir die Urkunde zum Beamten auf Lebenszeit überreicht. Worte, die mich wachgerüttelt haben – in diesem Moment wurde mir klar: „Das will ich gar nicht!“ Ich wollte mehr Unabhängigkeit, mehr Verantwortung – auch für mich selbst.


Der anschließende Lebensweg war sicher kein gradliniger. Ich kündigte mein Beamtenverhältnis, studierte Betriebswirtschaft, gründete verschiedene Gesellschaften und wurde deren Geschäftsführer. Nach einer Coaching-Ausbildung wagte ich 2006 mit meiner Unternehmensberatung den Schritt in die Selbstständigkeit. Schnell wurde das Fernsehen aufmerksam und ich bekam meine eigene TV-Sendung: »Hagen hilft«.

Der Weg von der Sicherheit auf Lebenszeit in die absolute Unsicherheit hatte auch für mich viele Höhen und Tiefen. Aber ich habe immer den Mut gefunden, Verantwortung zu übernehmen, Initiative zu ergreifen und etwas aus meinem Leben zu machen. Machen Sie mehr aus sich und Ihrem Leben. Es lohnt sich!


Inhalte

  • Wo stehen Sie persönlich?
  • Wo liegt Ihr Potenzial wirklich?
  • Was sind Ihre Präferenzen?
  • Auf was sollten Sie sich konzentrieren?
  • Wie erreichen Sie mehr Erfolg?
  • Was ist für Sie Erfolg?
  • Wie machen Sie mehr aus sich und Ihrem Leben?

Termine

  • 18.11.2017 (13:00 – 17:00 Uhr)

 

 


18.11.2017 Stefan Hagen – „Hagen hilft“

www.stefan-hagen.com

Hochsensibilität

Die besondere Gabe der feinfühligen Menschen

Ungefähr jeder 6. Mensch nimmt seine Umgebung intensiver wahr, als es sein Umfeld tut. Der Hochsensible spürt mehr, er sieht, hört und fühlt mehr und er macht sich laufend Gedanken über sich und die Welt. Diese verstärkte Wahrnehmungsfähigkeit bringt besondere Hürden, aber auch sehr große Chancen mit sich.


Viele hochsensible Personen fühlen sich der Welt nicht zugehörig. Sie sind schneller erschöpft, fühlen sich „irgendwie anders“ und oft missverstanden. Probleme im sozialen Umfeld sind keine Seltenheit.

Was genau ist Hochsensibilität eigentlich und was ist an Hochsensiblen denn „anders“? Was sagt die Wissenschaft dazu und wie verhält es sich mit hochsensiblen Kindern?

Sollten sie im Beruf auf etwas Bestimmtes achten? Was sagt der Nicht-Hochsensible Partner zu seinem „Vielfühler“? Und jetzt? Was kann ein Hochsensibler tun, um sein Leben entspannter und reizarmer zu gestalten?

Inhalte

  • Was ist Hochsensibilität?
  • Was sagt die Wissenschaft?
  • Hochsensible Kinder.
  • Hochsensible in der Partnerschaft.
  • Hochsensible im Beruf.
  • Wie wirkt sich Stress auf Hochsensible aus?
  • Die „acht Säulen“ zu einem selbstbestimmten Leben.

Termine

  • 26.05.2018 (13:00 – 17:00 Uhr)

26.05.2018 Kristin Wirtz – „YOU-Coaching“

www.kristinwirtz.de